Testing Tours

Exploratives Testen im agilen Umfeld

Suchen

Joseph Kana

Joseph Kana, Senior Quality Consultant

Joseph, welche beruflichen Grundlagen bringst Du von Deiner Ausbildung her mit?

Ich habe an der Hochschule München Elektro-Informationstechnik studiert und die Abschlüsse Bachelor, Diplom-Ingenieur und Master of Science gemacht. Mein Schwerpunkt war dabei von Anfang an Quality Assurance. Für die Master-Arbeit hat mich PENTASYS im diesem Bereich betreut. In dieser Zeit habe ich gemerkt, dass das Unternehmen die Quality Assurance-Themen ernst nimmt. Daher habe ich gerne das Angebot angenommen, nach dem Abschluss des Studiums bei PENTASYS anzufangen.

 

Mit welchen Erwartungen bist Du bei PENTASYS eingestiegen?

Ich habe mir erwartet, dass ich bei PENTASYS ein gutes Umfeld für meinen fachlichen Schwerpunkt Quality Assurance vorfinde, dass ich ihn hier vertiefen und ausbauen kann. Dies hat sich auch bewahrheitet und ich habe mich zum Senior Quality Consultant weiterentwickelt.
In verschiedenen großen Unternehmen konnte ich in großen Projekten ganz unterschiedliche Testthemen bearbeiten. Meine Verantwortung in den Projekten ist zunehmend gewachsen, inzwischen gehören zu meinen Aufgaben auch Testmanagement und die Betreuung und Koordination von Mitarbeitern. Ich finde es gut, dass PENTASYS so viel Vertrauen in mich hat!


PENTASYS hat seit Anfang 2012 eine Niederlassung in Paris.
Die Internationalisierungsstrategie von PENTASYS finde ich sehr gut. Zumal ich als Kameruner sozusagen ein Bestandteil der Internationalität von PENTASYS bin. Natürlich sehe ich es besonders gerne, dass PENTASYS sich mit Frankreich in einem Land engagiert, dessen Sprache meine Muttersprache ist. Das ist natürlich vor allem ein emotionaler Aspekt. Aber ich denke, es wird sich für mich auch konkret die Gelegenheit bieten, in Frankreich Projekte zu machen oder beim Ausbau des Standortes zu unterstützen.
 

Welche Voraussetzungen bringst Du selber für das internationale Projektgeschäft mit?
Im Fall von Frankreich habe ich natürlich den Vorteil der Sprache. Wichtig sind darüber hinaus aber natürlich Weltoffenheit und interkulturelle Kompetenz, und die lebe ich als Kameruner in Deutschland jeden Tag.
Weltoffenheit und interkulturelle Kompetenz sind, nebenbei gesagt, in IT-Projekten eine Grundanforderung, denn große IT-Projekte in internationalen Konzernen werden immer von Fachleuten aus verschiedenen Ländern realisiert. Jeder muss daher lernen, über verschiedene Unternehmens- und Arbeitskulturen hinweg professionell zusammenzuarbeiten, die Unterschiede zu akzeptieren und ggf. gemeinsam Kompromisse zu erarbeiten.

 

Wie lassen sich grenzüberschreitendes Projektgeschäft und Work-Life-Balance miteinander in Einklang bringen?
Ob ich in einer anderen deutschen Stadt oder beispielsweise in Paris im Projekteinsatz bin, macht keinen großen Unterschied. Es geht darum, ob jemandem das Projektgeschäft liegt, ob er also Freude daran hat, sich immer wieder auf neue Unternehmen, neue Kollegen, neue Arbeitskulturen einzustellen und neuartige fachliche Herausforderungen anzunehmen. 
 

Wie erfolgt bei PENTASYS die Einbindung von Mitarbeitern, die meist im Projekt vor Ort beim Kunden sind?
Wir haben regelmäßig Meetings mit Kollegen und Vorgesetzten, um uns auszutauschen, gemeinsam Themen voranzutreiben u.ä. Bei PENTASYS wird auch, unabhängig von anfallenden Reisekosten, viel Wert darauf gelegt, sich persönlich zu treffen und sich auszutauschen. Man möchte ja die Unternehmenskultur erleben. Aber wir feiern auch viel zusammen und machen auch nach Feierabenden manchmal was gemeinsam, ich beispielsweise mache in der Volleyball-Gruppe mitbin gerne mit den Kollegen im Fußballstadion, um die Heimspiele des FC Bayern anzuschauen. Die soziale Verantwortung des Unternehmens in der Gesellschaft begleite ich auch gerne mit.

 

Wem würdest Du empfehlen, sich bei PENTASYS zu bewerben?
Allen, die in einem Unternehmen Themen treiben, die das Wachstum der Firma mit gestalten wollen. Und die natürlich die nötigen fachlichen Kompetenzen mitbringen!  Aber auch die sozialen Eigenschaften müssen passen. Bei PENTASYS werden Respekt, Offenheit, Ehrlichkeit und Fairness sehr groß geschrieben. Daher ist PENTASYS für mich auch mehr als ein Unternehmen.