München, 21. Oktober 2019

Lünendonk®-Marktstudie 2019 in Zusammenarbeit mit PENTASYS: Unternehmen investieren in Agilisierung und Modernisierung der IT

Die PENTASYS AG, einer der führenden Anbieter für kundenspezifische IT-Beratung und Softwareentwicklung, ist Partner der aktuellen Studie zum IT-Beratungsmarkt des Marktforschungsunternehmens Lünendonk & Hossenfelder. Die Marktübersicht zeigt auf, welche Themen und Herausforderungen die Auftraggeber der IT-Dienstleister derzeit besonders im Blick haben. Insgesamt verzeichnet der Markt entgegen der sich abkühlenden wirtschaftlichen Gesamtlage nach wie vor ein starkes Wachstum.

„PENTASYS positioniert sich im IT-Beratungsmarkt erfolgreich als agiler Enabler für unsere Kunden“, sagt Rüdiger Azone, Vorstand (CEO) der PENTASYS AG. „Das bedeutet, dass wir agile Methoden und innovative Technologien mit Beratungs- und Umsetzungskompetenz verbinden, um die Wettbewerbs­fähigkeit unserer Kunden zu erhöhen. Die Ergebnisse der Studie bestätigen unsere Strategie, uns auf agile und individuelle Softwareentwicklung sowie die Unterstützung bei der Modernisierung der IT durch moderne Architekturkonzepte und Cloud-Technologie zu fokussieren. Diese Kompetenzen hat die PENTASYS AG in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Durch unsere Zugehörigkeit zur internationalen AUSY-Gruppe sind wir darüber hinaus in der Lage, unseren Kunden durch attraktive Nearshoring-Angebote in Osteuropa und eine engere Verzahnung von IT- und Ingenieurs­dienstleistungen weitere Mehrwerte zu bieten.“

Investitionen für die Agilisierung und Modernisierung der IT stehen im Vordergrund

Als Treiber des Geschäfts für 2019 und 2020 sehen die befragen Unternehmen vor allem die folgenden Themen: Die Integration digitaler Lösungen in die Backend-IT, agile Anwendungsentwicklungen sowie Cloud-Implementierungen. Bei 76 Prozent der befragten IT-Dienstleister hatte im vergangenen Jahr agile Softwareentwicklung „einen hohen Einfluss“ auf deren Geschäftsentwicklung. Unter den Top-25-IT-Beratungen waren es sogar 85 Prozent, die eine hohe Nachfrage nach agiler Softwareentwicklung verzeichneten. Für die Jahre 2019 und 2020 gehen 85 Prozent der IT-Dienstleister davon aus, dass ihre Kunden in hohem Maße agile Anwendungsentwicklungsleistungen an externe Dienstleister vergeben.

Ebenso steht die Modernisierung der IT-Landschaft durch Cloud Services und moderne Architektur­konzepte wie Microservices im Vordergrund. Besonders stark werden die Kundenunternehmen ihre IT-bezogenen Ausgaben für „IT-Strategie, IT-Architektur“, „Anwendungsentwicklung und Implementierung“ sowie „Weiterentwicklung und Modernisierung der IT-Landschaft“ erhöhen. 70 Prozent der Unternehmen werden 2019 und 2020 stärker als im Vorjahr in die Entwicklung neuer IT-Strategien und einer neuen IT-Architektur investieren. 26 Prozent der Unternehmen passen ihre diesbezüglichen Budgets in diesem Bereich sogar um mehr als 5 Prozent nach oben an.

Hoher Digitalisierungsbedarf in den Branchen Finanzdienstleistungen, Automobil und Logistik

Die Automobilindustrie erweitert den klassischen Fahrzeugbau und -verkauf um Mobilitäts­dienstleistungen und digitale Geschäftsmodelle. Fast jeder zweite befragte Automobil-OEM und -Zulieferer plant, für das Jahr 2019 sowie das Jahr 2020 neue Cloud-Plattformen aufzubauen, um damit neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mit 42 Prozent investieren deutlich mehr Automobil­unternehmen als der Durchschnitt aller befragten Unternehmen in den Aufbau von Hybrid- und/oder Multi-Cloud-Strukturen.

Durch disruptive Wettbewerber und veränderte Kundenbedürfnisse stehen Finanzdienstleister unter einem hohen Innovationsdruck. Etwa zwei Drittel der befragten Banken stecken 2019 und 2020 einen großen Teil ihrer IT-Ausgaben in die Modernisierung ihrer IT. Viele Geldinstitute haben mit einer verkrusteten Legacy-IT und einem hohen Eigenentwicklungsanteil auf der einen Seite und einem hohen digitalen Innovationsdruck auf der anderen Seite zu kämpfen.

Die Entwicklungen im E-Business verändern auch die Logistikbranche sehr stark. Die Zahl der Auslieferungen im B2C-Segment steigt seit Jahren, ebenso der Druck auf pünktliche Lieferung. Im B2B-Bereich werden Logistikfirmen ebenfalls immer enger in die Wertschöpfungskette ihrer Kunden integriert, beispielsweise um Lagerkosten zu minimieren. Themen wie effiziente Tourenplanung und Echtzeitverfolgung der Transportwege sind folglich kritische Erfolgsfaktoren und bieten hohes Digitalisierungs- und Automatisierungspotenzial. Daher planen 73 Prozent der befragten Logistik­firmen „sehr stark“ bis „stark“ in neue Softwarelösungen zu investieren.

Nach wie vor hoher Fachkräftemangel im IT-Bereich

Der Mangel an Fachkräften in den Anwenderunternehmen zur Besetzung von Projekten führt unweigerlich zu einer steigenden Nachfrage nach externer Unterstützung. Davon profitierte im vergangenen Jahr vor allem der IT-Beratungsmarkt, der im zweistelligen Prozentbereich gewachsen ist. Allerdings lassen die prognostizierten Geschäftsaussichten der befragten IT-Dienstleister darauf schließen, dass sich die künftige Marktentwicklung etwas eintrübt. So liegen die Prognosen der Anbieter für die künftige Geschäftsentwicklung unter der realen Geschäftsentwicklung des Jahres 2018 – mit durchschnittlich 10,9 Prozent zwar immer noch zweistellig, jedoch auf einem geringeren Niveau als in den vergangenen Jahren.

Die Analyse der Geschäftsentwicklung der IT-Dienstleister zeigt, dass ein Teil der Kundenanfragen abgelehnt werden musste – hauptsächlich, weil Fachkräfte zur Besetzung der Projekte fehlten. Dies wirkt sich wiederum auf die Kundenunternehmen aus, die einen Teil ihrer geplanten Digitalisierungsprojekte nicht umsetzen können, weil sowohl intern als auch am externen Markt Projektmitarbeiter fehlen. In der Konsequenz werden Projektziele nicht erreicht. Größere IT-Dienstleister nutzen Near- und Offshore-Lösungen, um sowohl dem Kostendruck als auch dem Fachkräftemangel in Deutschland zu begegnen.

 

Unternehmensprofil der PENTASYS AG

PENTASYS ist ein renommierter IT-Projektdienstleister, der als agiler Enabler die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit großer, namhafter Kunden durch individuelle und innovative Softwareentwicklung und IT-Beratung steigert. Als verlässlicher Partner unterstützt PENTASYS seine Kunden bei den technologischen Herausforderungen der digitalen Transformation und trägt damit maßgeblich zum Erfolg seiner Kunden bei. Zu den Referenzkunden gehören namhafte Unternehmen aus den Branchen Automotive, Financial Services, Telecommunication, Travel, Transport & Logistics und Cross Industries, darunter BMW, Daimler, Deutsche Bahn, ING und Telefónica. Das Unternehmen ist ISO 9001 und ISO/IEC 27001 zertifiziert und wurde mehrfach als GreatPlaceToWork® ausgezeichnet. PENTASYS beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter am Hauptsitz München und an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg und Stuttgart sowie im Nearshore-Center in Rumänien. PENTASYS ist ein Tochterunternehmen der französischen AUSY Group mit ca. 7.000 Mitarbeitern für IT- und Engineering-Dienstleistungen mit Schwerpunkt Europa und USA.

 Zurück zur Übersicht Pressemeldungen